Akupunktur für Tiere in Braunschweig - Definition

Neben der klassischen Tiermedizin bietet das Team von der Tierarztpraxis Dr. Möller in Braunschweig außerdem alternative Behandlungsmethoden. Dazu gehört auch die Akupunktur für Tiere. Die Akupunktur ist ein wesentlicher Bereich der traditionellen chinesischen Medizin. Der Grundgedanke ist, dass Lebensenergien des Körpers (Qi) auf definierten Längsbahnen (Meridianen) zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf die Körperfunktionen haben. Ein Energiefluss, der aus dem Gleichgewicht geraten ist, wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht. Stiche in die Meridiane sollen die Qi wieder ins Gleichgewicht bringen.

In diversen chinesischen Schriften sind Hinweise darauf zu finden, dass bereits im Altertum auch eine Akupunktur für Tiere durchgeführt wurde. Jedoch reichen bei Tieren weniger Akupunkturpunkte für die Behandlung aus.

Anwendungsgebiete der Akupunktur für Tiere in Braunschweig

Vor der Durchführung der Therapie bei uns in Braunschweig muss das Tier genauso intensiv untersucht werden wie der Mensch. Sprechen keine gesundheitlichen Gründe dagegen, kann die Behandlung in unserer Praxis in Braunschweig durchgeführt werden. Angewendet wird sie vor allem als Schmerztherapie, bei Erkrankungen des Bewegungsapparates (zum Beispiel Lähmungen, Arthrosen), Atemwegserkrankungen (zum Beispiel Asthma), Stoffwechselproblemen, Hautproblemen und vielen weiteren Krankheitsbildern.

Ist die Akupunktur für Tiere schmerzhaft?

Die Akupunktur für Tiere ist nicht schmerzhaft, sondern sorgt in der Regel sogar für ein erhöhtes körperliches und geistiges Wohlbefinden des Patienten.

Häufig ist auch eine einschläfernde Wirkung zu beobachten.

Daher sollten Sie Ihrem Tier nach der Behandlung in unserer Praxis in Braunschweig Ruhe gönnen und körperliche Anstrengungen vermeiden.