Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Ein Blick ins Innere: MRT für Hunde, Katzen und Kleintiere

Als MRT wird die Magnetresonanztomografie bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein bildgebendes Verfahren, bei dem das Innere des Körpers sichtbar wird. Im Gegensatz zum CT wird der Knochen nicht zur Barriere, sodass wir in der Fachtierarztpraxis alle Weichteilstrukturen erkennen können. Damit wiederum ist eine genaue Beurteilung der Strukturen möglich.

Untersucht werden mit dem MRT unter anderem Gewebe und Organe. Es werden Schnittbilder erzeugt, die sich aufgrund der Nutzung der Prinzipien der Kernspinresonanz herstellen lassen. Daher wird das MRT auch als Kernspintomografie bezeichnet. Die Methode ist nicht schädlich und verursacht keine Strahlenbelastung bei unseren vierbeinigen Patienten.

So läuft ein MRT in unserer Fachtierarztpraxis ab

Dr. Stefan Möller ist Spezialist für Hunde und Katzen und möchte seinen Patienten eine optimale Behandlung bieten. Dafür ist die genaue Diagnose wichtig, zu der das MRT gern herangezogen wird. Um aussagekräftige Bilder zu erhalten, wird das Tier in Narkose versetzt, damit es ruhig liegen bleibt. Wir arbeiten mit einer Anästhesie in Minimaldosis.

Wir fixieren das Tier in Rückenlage, danach fährt es in die Röhre. Durch die Narkose wird es durch die oft lauten Klopfgeräusche nicht beunruhigt und bekommt von der gesamten Prozedur nichts mit. Nun werden Übersichtsaufnahmen der zu untersuchenden Körperregion gefertigt, danach folgen verschiedene Sequenzen. Sie helfen bei der exakten Beurteilung und Diagnosestellung.

Auswertung der Befunde in unserer Praxis in Braunschweig

Die angefertigten Bilder werden ausgewertet und mit dem Tierhalter besprochen. Jetzt kann es auch eine Empfehlung für die mögliche Therapie des erkannten Krankheitsbildes geben. Teilweise kann es nötig sein, eine zweite Meinung einzuholen, wenn Bilder nicht eindeutig genug sind. Auch das besprechen wir direkt mit Ihnen.

In einigen Fällen kann es sein, dass es keine Therapie mehr gibt, die wirklich im Sinne des Tieres ist. Auch solche Situationen können eintreten und müssen mit dem Tierhalter besprochen werden. Wir sind für Sie und Ihr Tier da: Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie einen Termin für ein MRT vereinbaren möchten!

Notfälle

Notfallsprechstunde Samstag: 19.00 – 19.30 Uhr
Notfallsprechstunde Sonntag: 11.00 – 11.30 Uhr | 19.00 – 19.30 Uhr
*ohne telefonische Anmeldung

In Notfällen außerhalb der Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Braunschweig Notdienst.
Dieser ist ebenfalls auf unserem Anrufbeantworter hinterlegt.
Telefon: +49 531 / 13 222

Zum Seitenanfang